Vitalitätsmerkmale nicht vernachlässigen!

Für den Züchter spielen die äusserlichen Merkmale des Kaninchens eine bedeutende Rolle. Mit diesen Merkmalen möchte er sich vor allem den Vorgaben des Standards annähern. Doch von ganz erheblicher Bedeutung sind auch die sogenannten Vitalitätsmerkmale. Unter anderem zählen hierzu die Widerstandskraft eine Tieres, seine Frohwüchsigkeit und Futterdankbarkeit, das problemlose Aufwachsen, Gutartigkeit oder die Muttereigenschaften.  Weiterlesen

Zucht & Haltung

Was beim Verpaaren zu beachten ist
Natürlich nimmt ein jeder Züchter zur Zucht nur solche Kaninchen, die gesund und lebenskräftig sind. Und dazu sollten sie die rassischen Merkmale in bester Weise zeigen. Leider wartet die Natur hier mit einem “Haken” auf, indem das äusserliche Erscheinungsbild, das wir Phänotyp nennen, nicht mit dem Erbwert eines Tieres, seinem Genotyp, übereinstimmen muss. Dies bedeutet in der Zuchtpraxis, dass ein vorzüglich erscheinendes Rassekaninchen zwar sehr wohl günstige Nachkommen bringen kann, andererseits kann es aber auch passieren, dass keine besonders guten Nachkommen im Sinnes des Musterbildes nachgezogen werden.  Weiterlesen

Farbe + Farbverteilung

Farbe

Eine sehr wichtige Position bei der Zucht der Drf. Kl. Sch, sie darf nicht vernachlässigt werden.
Die 5. Position Farb- und Farbverteilung ist eine eigene Position und darf nicht mit der Position 7 – Zeichnung – verwechselt oder gar vermischt werden. Dies kommt leider immer wieder vor, bei den Züchtern wie bei den Experten. Weiterlesen

Rumpfzeichnung

Dieses Totalbild zeigt eine beinahe perfekte Rumpfzeichnung wie es jeder Züchter gerne hätte, welche aber eher selten vorkommt. Sie ist züchterisch nur sehr schwer zu beeinflussen.
Die folgenden Bilder zeigen die verschiedenen “Unterpositionen” der Rumpfzeichnung etwas detaillierter. Weiterlesen

Rassetypische Merkmale

Diese Fotoserie soll die Feinheiten, Zeichnungen sowie rassetypischen Merkmale der Kopfzeichnung aufzeigen und zwar was schön ist, wie wir Züchter und der Rasseklub es wünschen und gerne so sehen würden.
Sie soll auch das Verständnis der Experten zu den Züchtern fördern.
Die Züchterschaft hat sich verändert, das Wissen um die Zucht selbst stets verbessert.
Da ist z.B. der Klub der gemäss Statuten in regelmässigen Abständen die Mitglieder zusammen ruft, anhand von Vorzeigetieren in fachlich angeregten Aussprachen und Diskussionen die Probleme in der Zucht erörtert und den Wissensstand verbessert, erweitert und festigt.
Unter diesem Gesichtspunkt kann eine Bewertung kaum noch fachlich richtungsweisend sein.
Der Züchter selbst mit seinem fundierten Wissen muss oft den Mittelweg zwischen seinen Vorstellungen und denen des Bewertenden herausfinden. Nur wer mit diesem Massstab die Vorstellung beider Seiten sieht, der wird den Weg in die züchterische Zukunft finden.

Die Zeichnung beim Drf. Kl. Sch – Kaninchen ist ein charakteristisches Rassen-Merkmal auf das sich der Züchter prioritär konzentriert. Weiterlesen

Fütterung

Zur optimalen Haltung unserer Zucht- und Ausstellungstiere gehört noch ein wichtiger Teil, die Fütterung.
Wer unseren Redaktoren glauben schenkt, ist bestimmt auf dem Holzweg – mit grobem, altem Heu und wenig Kraftfutter können sich Jungtiere nicht, oder nur schlecht entwickeln. Weiterlesen